Antibiotikum (Antibiotika)

Ein Antibiotikum (Antibiotika, Antibiotica) ist ein natürlich gebildetes molekulares Stoffwechselprodukt von Pilzen oder Bakterien, das bereits in geringer Konzentration das Wachstum anderer Mikroorganismen hemmt oder abtötet.
Als Antibiotikum gilt auch eine antimikrobiell eingesetzte Substanz, die in der Natur nicht vorkommt und teilsynthetisch, vollsynthetisch oder gentechnisch gewonnen wird.
Antibiotika werden vielfach als Antiinfektiva (Arzneistoffe zur Behandlung von Infektionskrankheiten) verwendet.

Im allgemeinen Sprachgebrauch bezieht sich die Bezeichnung Antibiotika meistens auf Arzneistoffe oder Arzneimittel zur Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten.
Antibiotika werden auch bei schweren Verläufen von Covid-19 eingesetzt. Häufig kommt es in Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu einer Superinfektion, der vom Virus geschwächte Körper stellt ein Scheunentor für bakterielle Keime dar. Die Verabreichung eines Antibiotikums wirkt einer Hyperinfektion(Superinfektion) entgegen.