Antikörpertest

Hat der Körper Antikörper gegen den Erreger gebildet, erkennt der Antikörpertest vor allem vergangene Infektionen oder Impfreaktionen. Der Antikörpertest sagt nicht aus, ob der Betroffene noch ansteckend ist und wie lange die Ansteckung zurückliegt.

Antikörpertests können auf eine duchgemachte Krankheit hinweisen. Diese Diagnose ist jedoch nicht geeignet, den Infektionszeitpunkt zu bestimmen. Vom Auftreten der Symptome bis zum Nachweis der Antikörper vergehen ein bis zwei Wochen bei COVID-19.

Darüber hinaus kann eine Person an Covid-19 leiden, ohne eine messbare Menge an Antikörpern zu produzieren. Derzeit ist nicht klar, wie hoch die Antikörperkonzentration sein muss, um nach einer Überwindung der SARS-CoV-2-Infektion zuverlässige Schutz zu haben.