Im Griff der Viren: SARS 2002/2003

Pandemie - SARS 2002 - 2003
Teil 6 von 7 Beiträgen der Serie Virus Pandemien

Die SARS-Pandemie von 2002/2003 wurde durch das Coronavirus SARS-CoV-1 ausgelöst. Sie war die erste Pandemie des 21. Jahrhunderts.
Das Virus verbreitete sich von Südchina ausgehend innerhalb weniger Wochen über fasst alle Kontinente und verlangte innerhalb eines halben Jahres 774 Menschenleben.


Verlauf
Die Inkubationszeit beträgt zwei bis sieben Tage. Im Unterschied zu Coronavirus SARS-CoV-2 ist Coronavirus SARS-CoV-1 nicht bereits während der Inkubationszeit infektiös.

Symptome:

  • plötzlich auftretendes Fieber über 38 °C,
  • Husten und Heiserkeit,
  • Entzündung beider Lungenflügel,
  • Atemnot,
  • Muskel- und Kopfschmerzen,

Rund 25 % der SARS-Patienten zeigten dauerhafte Veränderungen in der Lungenstruktur.


Verbreitung
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass die SARS-Pandemie am 16. November 2002 ausbrach.
Dokumentiert ist der Fall eines Koch aus Shenzhen, der Ende November mit Symptomen in seine Heimatstadt Heyuan reiste und Anfang Dezember im städtischen Krankenhaus behandelt wurde. Er infizierte acht Klinikangestellte. Als sein Zustand sich trotz intensiver medizinischer Behandlung verschlechterte, waren die Ärzte darüber einig, dass ein neuartiger Errege ihn infizierte.
Im Laufe der Zeit steckte er 13 weitere Personen an, darunter den 64-jährigen Oberarzt und Lungenspezialist Liu Jianlun.

Die chinesische Regierung zensierte zunächst Berichte über die Krankheit in der örtlichen Presse. Obwohl bereits im Dezember 2003 von einem neuen Virus die Rede war, informierte die Regierung erst am 10. Februar 2003 die WHO über die Vorkommnisse, meldete 305 Infektionen und fünf Todesfälle.

Fahrt nahm die Pandemie durch einen Superspreader Mitte Februar in Hongkong auf. Der 64-jährigen Oberarzt und Lungenspezialist Liu Jianlun, welcher sich in Guangzhou ansteckte, reiste zu einer Feier nach Hongkong in das Metropole Hotel. Innerhalb von 24 Stunden infizierte er 12 Hotelgäste, darunter drei Singapurer, zwei Kanadier, einen US-amerikanische Geschäftsmann und einen 26-jährigen Einheimischen.

Am 12. März gab die WHO einen weltweiten Alarm aus und am 15. März erhöhte sie die Warnstufe, nachdem auch Kanada und Singapur erste Infektionen bestätigten.
Das US-amerikanische CDC (Centers for Disease Control and Prevention) vermeldete 14 infizierte US-Amerikaner.
In Hongkong kam Ende März das gesamte öffentliche Leben zum stehen.

Am 1. April gab die US-Regierung eine Reisewarnung für Südostasien heraus und zog alle nicht notwendigen Mitarbeiter aus seinen dortigen Botschaften ab.

Die chinesische Regierung gestand am 4. April im Rahmen einer Pressekonferenz, die Bevölkerung nicht rechtzeitig über den Ernst der Lage informiert zu haben.

Den weltweiten Gesundheitsalarm rief die WHO am 11. April aus.


Wie Schnell breitete sich der Virus aus?
Binnen weniger Tage breitete sich SARS zur Pandemie aus, mehr als 4000 SARS-Erkrankungen weltweit konnten auf Liu Jianlun im Hongkonger Metropole Hotel zurück geführt werden.


Wie viele Wellen gab es?
Die SARS Pandemie 2002/2003 verlief milde, weitere Wellen wurden nicht verzeichnet. Im Gegensatz zu Coronavirus SARS-CoV-2 ist der Virus erst nach der Inkubationszeit infektiös. Erkrankte ließen sich erkennen und selektieren, noch bevor sie unbemerkt weitere Mitmenschen infizierten.


Erreger
Die SARS Pandemie 2002/2003 wurde durch das Coronavirus SARS-CoV-1 ausgelöst. Als Überträger des SARS Virus aus dem Tierreich zum Menschen wird der Larvenroller vermutet.

Artikelserie Navigation<< Im Griff der Viren: Russische Grippe 1977/1978Im Griff der Viren: COVID-19 Pandemie 2019 >>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen