Schüttelfrost

  • Coronavirus Delta Mutation gefährlich
    Fragen

    Wie gefährlich ist die neue Omikron Variante?

    Jetzt ist auch in Europa die Coronavirus Omikron Variante ausgebrochen, und es wächst die Sorge, dass die neue Mutante gefährlicher sein könnte als die bisherige Variante. Es fehlen noch klinische Daten, aber es gibt schon [...]
  • Corona-Ausbruch im Lahrer Ortenau-Klinikum: 42 Infektionen
    Lexikon

    Co-Infektion / Doppelinfektion

    Eine Doppelinfektion oder Co-Infektion ist die Infektion eines Organismus mit gleichzeitig zwei Krankheitserregern. Werden beide Erreger auch gleichzeitig übertragen, spricht man auch von Simultaninfektion. Entsteht die Doppelinfektion durch zusätzliche Infektion eines zweiten Erregers zu einer [...]
  • Inkubationszeit
    Lexikon

    Coronavirus B.1.1.529 Omikron – südafrikanische Variante

    Die Coronavirus SARS-CoV-2-Variante Omikron ist eine Untervariante der Variante B.1.1 des Betacoronavirus SARS-CoV-2. Zuerst wurde Omikron am 9. November 2021 in Südafrika und Botswana identifiziert. Bereits am 26. November 2021 erfolgte durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) [...]
Erkältung

Schüttelfrost (Fieberfrost) bezeichnet unwillkürliche, schnelle Zitterbewegungen der Skelettmuskulatur und ist mit einem Kältegefühl verbunden.
Schüttelfrost ist oft Vorbote einer Krankheit, insbesondere bei akuten fieberhaften Krankheiten (Wechselfieberanfall).

Schüttelfrost äußert sich durch ein mit Kältegefühl verbundenes Zittern der Skelettmuskulatur, eine rasche und andauernde Folge von Kontraktion und Erschlaffung.
Schüttelfrost kann nicht beeinflusst werden. Betroffen sind vor allem die großen Muskeln der Oberschenkel, des Rückens und der Kaumuskulatur.

Weil bei der Kontraktion der Muskeln Wärme erzeugt wird, wird der Körper aufgeheizt. Schüttelfrost tritt normalerweise in Intervallen von einigen Minuten auf.

Oft werden vier Stadien des Schüttelfrostes unterschieden:

  • Temperaturanstieg (typisches Muskelzittern und Zähneklappern)
  • Fieberhöhe (Hitzezeichen wie trockene, heiße Haut und Durst)
  • Entfieberung (starke Schweißausbrüche)
  • Erschöpfungsschlaf (tiefer Schlaf zur Regeneration/Erholung)

Schüttelfrost ist oft ein Begleitsymptom verschiedener Infektionskrankheiten, so bei Malaria, Influenza (Grippe) und der vom Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelösten Covid-19 Krankheit.

Weitere typische Erkrankungen mit Schüttelfrot als Symptom ist die Lungenentzündung, Scharlach, Wundrose, Wundstarrkrampf, Nierenbeckenentzündungen sowie Pilz- oder Blutvergiftungen.
Bei stillenden Frauen kann sich Schüttelfrost als Symptom einer Mastitis einstellen.