Superinfektion

Als Superinfektion (auch Hyperinfektion) wird in der Virologie eine Form des Virusinfekts bezeichnet, bei der es aufgrund einer noch unvollständigen Immunantwort zu einer neuerlichen Infektion mit demselben Erreger kommt (Neuinfektion).

Im Regelfall unter dem Wort „Superinfektion“ verstanden, dass ein viraler Infekt die Grundlage für eine zusätzliche bakterielle Infektion liefert. In diesem Zusammenhang wird der Begriff Superinfektion hier als eine Form der Sekundärinfektion verwendet.
Superinfektionen sind mit 41% besonders häufig bei COVID-19 Intensivpatienten festzustellen. Patienten mit Superinfektion haben mehr Begleiterkrankungen und ein höheres Risiko zu sterben.