Warnung vor Delta Plus-Variante: Mutation noch gefährlicher als ursprünglicher Delta-Coronavirus?

Coronavirus Delta Mutation gefährlich
Teil 1 von 5 Beiträgen der Serie Coronavirus SARS-CoV-2 Varianten

Das indische Gesundheitsministerium ist besorgt über die sogenannte „Delta Plus“-Variante. Wie gefährlich ist die neue Mutante – wo ist sie bereits verbreitet?

„Delta Plus“ ist in Europa angekommen. Der Gesundheitsminister gab am Mittwoch bekannt, dass in drei indischen Bundesstaaten rund 40 Fälle von „Delta Plus“ registriert wurden. Weitere Fälle gibt es in neun weiteren Ländern, darunter auch in Europa. Die USA, China und Russland sowie die Schweiz, Polen, Portugal und das Vereinigte Königreich wurden genannt, Deutschland jedoch noch nicht.
„Delta Plus“ – auch bekannt als B.1.617.2.1 oder AY.1- ist eine Variante von Delta. Diese Subvariante trägt eine zusätzliche Mutation im Spike-Protein K417N.

Laut einer Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums in Neu-Delhi soll diese Mutation besonders ansteckend sein und sich stärker an Lungenzellen binden. Aber auch wenn das indische Gesundheitsministerium vor den neuen Varianten gewarnt hat: Es bleibt abzuwarten, wie gefährlich die „Delta Plus“ Mutation wirklich ist. Wissenschaftler betonen, dass es bisher fast keine Daten gibt.

Artikelserie NavigationBrasilianische Coronavirus SARS-CoV-2 Variante Gamma P.1 noch selten in Deutschland >>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen