Coronavirus Regeln Slowenien: Aktuelle Beschränkungen, Einreise, Rückreise, Tagesausflug und Urlaub

  • Coronavirus Delta Mutation gefährlich
    Fragen

    Wie gefährlich ist die neue Omikron Variante?

    Jetzt ist auch in Europa die Coronavirus Omikron Variante ausgebrochen, und es wächst die Sorge, dass die neue Mutante gefährlicher sein könnte als die bisherige Variante. Es fehlen noch klinische Daten, aber es gibt schon [...]
  • Inkubationszeit
    Lexikon

    Coronavirus B.1.1.529 Omikron – südafrikanische Variante

    Die Coronavirus SARS-CoV-2-Variante Omikron ist eine Untervariante der Variante B.1.1 des Betacoronavirus SARS-CoV-2. Zuerst wurde Omikron am 9. November 2021 in Südafrika und Botswana identifiziert. Bereits am 26. November 2021 erfolgte durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) [...]
  • Corona-Ausbruch im Lahrer Ortenau-Klinikum: 42 Infektionen
    Lexikon

    Co-Infektion / Doppelinfektion

    Eine Doppelinfektion oder Co-Infektion ist die Infektion eines Organismus mit gleichzeitig zwei Krankheitserregern. Werden beide Erreger auch gleichzeitig übertragen, spricht man auch von Simultaninfektion. Entsteht die Doppelinfektion durch zusätzliche Infektion eines zweiten Erregers zu einer [...]
Coronavirus in Slowenien
Coronavirus in Slowenien

Aktuelle Informationen vom Auswärtigen Amt zum Thema „Reisen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Slowenien“.


Stand: 22.01.2022


COVID-19

Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Slowenien wird derzeit gewarnt.

Epidemiologische Lage

Slowenien ist von COVID-19 stark betroffen und als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise

Bestimmungen zur Einreise nach Slowenien ändern sich mit der Pandemielage häufig. Aktuelle Hinweise finden Sie auf der Webseite der slowenischen Regierung.

Die quarantänefreie Einreise nach Slowenien ist nur gegen Vorlage eines negativen, höchstens 48 Stunden alten PCR-Tests oder eines höchstens 24 Stunden alten Antigentests, eines Genesenennachweises, eines Impf- oder Genesenen/Impfnachweises (mit Wirkung vom 1. Februar 2022 darf dieser Nachweis maximal 270 Tage alt sein), eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU in digitaler oder Papierform mit QR-Code oder eines digitalen COVID-Zertifikats eines Drittstaats in digitaler oder Papierform auf Englisch möglich. Ausgenommen von der Nachweis- und Quarantänepflicht sind lediglich Personal im internationalen Güterverkehr (für Aufenthalte bis 12 Stunden), Eigentümer von forst- und landwirtschaftlichen Grundstücken im Grenzgebiet für die Zeit deren Bestellung (bei Rückkehr innerhalb von zehn Stunden), Berufstätige, deren Arbeitsstätte bis zehn Kilometer jenseits der Grenze liegt, Kinder unter 12 Jahren bei gemeinsamer Einreise mit engen Familienangehörigen oder mit Erziehern, Lehrern oder Betreuern bei organisierten Gruppenreisen, Personen, die Kinder unter 15 Jahren zu ihrer Ausbildungsstätte befördern sowie Personen, die wegen einer dringenden medizinischen Untersuchung oder Behandlung die Grenze überqueren und umgehend nach Abschluss zurückkehren.

Detaillierte Informationen zu den bei Einreise aus einem Risikogebiet zu beachtenden Quarantänebestimmungen bietet die Webseite der Deutschen Botschaft Laibach.

Durch- und Weiterreise

Die Durchreise durch Slowenien ist derzeit weiterhin ohne Vorlage eines negativen Tests, eines Genesenen- oder Impfnachweises möglich, sofern die Wiederausreise innerhalb von 12 Stunden nach der Einreise erfolgt. Bei grundsätzlich zulässigen Zwischenstopps z.B. zum Tanken oder Rasten sind jedoch die unter Beschränkungen im Land genannten Regeln zu beachten.

Als weitere Voraussetzung muss Durchreisenden der Grenzübertritt in das Nachbarland erlaubt sein, was für die Weiterreise nach Kroatien ein gültiges Ausweisdokument voraussetzt.

Es finden Kontrollen des Grenzverkehrs statt.

Reiseverbindungen

Die internationalen Flughäfen in Slowenien (Ljubljana, Maribor, Portorož) sind geöffnet. Der Grenzübertritt über andere Flughäfen ist aus Schengen- und EU-Mitgliedsstaaten möglich. Busse und Bahnen verkehren normal. Grenzüberschreitender Busverkehr zum Zweck touristischer Reisen nach und in Slowenien ist unter Beachtung der vorgenannten Einreisevoraussetzungen erlaubt.

Beschränkungen im Land

Das Betreten bzw. die Nutzung von allen Geschäften, öffentlichen Einrichtungen, Banken, Tankstellen, Gastronomiebetrieben, Hotels, Flughäfen, Bahnhöfen, Bussen, Taxis etc. nur noch mit einem 3G-Nachweis gestattet. Davon ausgenommen sind lediglich Lebensmittelgeschäfte sowie Apotheken und Drogerien. Die Öffnungszeiten von Gastronomiebetrieben ist auf den Zeitraum 5 bis 22 Uhr beschränkt, Diskotheken und Nachtklubs sind geschlossen. Es bestehen Kontaktbeschränkungen. Zusammenkünfte sind lediglich im engen Familienkreis sowie mit Angehörigen desselben Haushalts erlaubt. Kultur- (nur in geschlossenen Räumen) und Sportveranstaltungen sind bei festen Sitzplätzen, halber Besetzung und 3G-Nachweis aller Teilnehmer möglich, religiöse Zusammenkünfte bei Einhaltung von 1,5 Meter Abstand, Maskenpflicht und 3G.

Hygieneregeln

Ein medizinischer oder FFP2-Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen in allen geschlossenen öffentlichen Räumen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Freien, wenn die üblichen Sicherheitsabstände von mindestens 1,5 Meter nicht eingehalten werden können, sowie im eigenen PKW, wenn Mitfahrer nicht aus demselben Haushalt stammen. Diverse Ausnahmen von der Maskenpflicht bestehen unter anderem für Kinder bis sechs Jahre sowie in den Bereichen Schule, Kultur und Sport.


Quelle: Auswärtiges Amt